REPL transcript mode

Seit Scala 2.9.1 ist mir der transcript mode der REPL erst so richtig bewusst geworden:

scala> scala> 4+1

// Detected repl transcript paste: ctrl-D to finish.

// Replaying 1 commands from transcript.

scala> 4+1
res48: Int = 5

In den früheren Versionen hat er zwar schon existiert, da bei Eingabe von `scala>` aber kein Kommentar erschien hab ich gedacht die REPL hätte sich aufgehängt. Auf die Idee, dass man den Modus mit STRG+D beenden kann bin ich nicht gekommen.

Der transcript mode ist besonders nützlich wenn man REPL output irgendwo gefunden hat (z.B. in diesem Blog), aber nicht jeden Befehl von Hand eingeben möchte.

Ein Beispiel:

scala> val xs = List(1, 2, 3)
xs: List[Int] = List(1, 2, 3)

scala> xs map { _+1 }
res51: List[Int] = List(2, 3, 4)

scala> xs filter { _ < 3 }
res52: List[Int] = List(1, 2)

scala> xs.size
res53: Int = 3

Einfach den kompletten Inhalt in die REPL kopieren und mit STRG+D parsen lassen.

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: